Irans Außenminister wirbt für endgültiges Atomabkommen

AMEPRES German Press Agency

(Bildquelle: Irna)

Der Iran sieht in der Atomvereinbarung keine Gefahr für die Region und seine Nachbarländer. « Alle Sorgen sind unbegründet, der Iran will keine Hegemonie in der Region », sagte Außenminister Sarif.

Der Iran wolle gute Beziehungen mit allen Ländern in der Region, sagte der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif in einem Live-Interview im Staatsfernsehen. Er verteidigte die Atomvereinbarung mit den UN-Vetomächten sowie Deutschland gegen Kritiker aus dem In- und Ausland. Sollte es Differenzen geben, müssten diese ausgeräumt werden. Teheran betrachte die Sicherheit seiner Nachbarn wie seine eigene. Insbesondere sei der Iran fest entschlossen, den Terrorismus im Nahen und Mittleren Osten zu bekämpfen, so Sarif.

Der Iran verfüge über die Fähigkeiten, bei einem Rückzug des Westens jederzeit seine nuklearen Aktivitäten wieder aufzunehmen, fügte Sarif an. Er reagierte damit offenbar auch auf Zweifel ultrakonservativer Medien an den Vereinbarungen. Der Außenminister hob noch einmal die Chancen hervor, sollten die internationalen Sanktionen gegen sein…

View original post 200 mots de plus

Publicités

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s