NATO in Tschechien und Slowakei nicht willkommen

volksbetrug.net

06. Juni 2014 von Bürgender

Die Tschechische Republik und die Slowakei haben eine NATO-Truppenpräsenz auf ihren Territorien abgelehnt mit der Begründung, dass man in Erinnerung an die Invasion von 1968 “historische Erfahrungen” mit ausländischen Soldaten habe. Polens Regierung hatte zuvor beim Pentagon nach einer Aufstockung von US-Truppen in Osteuropa gebeten.

Zwei osteuropäische Nationen, die Slowakei und die Tschechische Republik, lehnen eine NATO-Truppenstationierung in ihren Ländern ab. Die Ministerpräsidenten beider Staaten haben sich entschlossen gegen den Vorschlag von US-Präsident Barack Obama ausgesprochen.

Dem Beispiel der tschechischen Nachbarn folgend sagte der slowakische Ministerpräsident Robert Fico, dass er es sich nicht vorstellen könne, “dass ausländische Soldaten auf unserem Territorium” stationiert würden. “Die Slowakei hat historische Erfahrungen mit der Stationierung ausländischer Truppen. Erinnern wir uns an die Invasion von 1968. Aus diesem Grunde stellt das für uns ein sehr sensibles Thema dar.” 1968 marschierten Truppen des Warschauer Paktes in die Tschechoslowakei ein.

View original post 75 mots de plus

Publicités

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s