Proteste in Brasilien: Mit Pfeil und Bogen gegen die Polizei – Kämpfen statt Kuschen (Videos)

PRAVDA TV - Live The Rebellion

proteste-brasilien

Brasiliens Metropole Rio de Janeiro ist die Finalstadt der WM, ihre Bürger leiden unter Korruption und ausufernder Polizeigewalt. Die Protestbewegung « Mein Rio » wehrt sich, mit E-Mail-Attacken und Webcam-Überwachung.

Rafael Rezende sitzt in einem strandnahen Büro in Rio de Janeiro, schreibt E-Mails und schlingt eine Teigtasche mit Hühnchenfleisch hinunter. Der 20-Jährige muss sich beeilen, denn es könnte mal wieder um Leben und Tod gehen. Rezende, schwarzer Wuschelkopf, runde Brille, studiert Kommunikation an der Universidade Federal do Rio de Janeiro, aber das ist zurzeit nur ein Nebenjob. Mit etwas Glück kann er am Abend noch ein bisschen an seiner Seminararbeit schreiben.

Rezende ist einer von 15 Projektkoordinatoren der Protestbewegung « Meu Rio » (Mein Rio). Das Netzwerk wurde 2011 mit Blick auf die Fußball-WM und die Olympischen Spiele 2016 von zwei brasilianischen Studenten gegründet, um öffentlichkeitswirksam gegen die Missstände zu kämpfen, die es in der Stadt und im ganzen Land gibt – Geld-verschwendung und…

View original post 1 397 mots de plus

Publicités

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s